Dünger für Wasserpflanzen

Sie sind hier: Home » Dünger

Unsere Dünger
(Entwicklung fortlaufend seit 2010)
_____________________________________

Algenfreie Aquarien und ein guter Pflanzenwuchs stellen für den Aquarianer oft die grösste Herausforderung dar. Anfangs wachsen die Pflanzen gut, aber irgendwann stellen sich die ersten Probleme mit dem Pflanzenwuchs ein, Algen wachsen und nehmen überhand, einzelne Pflanzen sterben ab.
Wenn man in diesem Zustand des Aquariums dann die Wasserwerte misst, hat man oft kein Nitrat(NO3), Eisen(Fe) oder auch Phosphat(PO4) im Wasser, die Pflanzen können also nicht wachsen.
Hierzu muss man wissen, dass Pflanzen nur wachsen, wenn alle benötigten Nährstoffe zur Verfügung stehen. Fehlt auch nur einer, dann setzt kümmerliches Wachstum ein, später können die Pflanzen sogar ganz absterben. (man google nach dem Liebigschen Minimumgesetz).
Der beste Weg um zu einem Algenfreien Aquarium zu gelangen, ist ein guter Pflanzenwuchs. Dies erreicht man durch feststellen und beseitigen der Nährstofflücken. Auch im Garnelenaquarium ist ein gesunder Pflanzenwuchs wichtig (auch wenns nur Moos ist), denn schliesslich stellen ja die Wasserpflanzen bevorzugte Weideplätze für Garnelen dar und sorgen für ein gesundes Klima.
.
Notwendige Nährstoffe:
.
Nitrat (NO3), Phoshat (PO4), Kalium (K) als Makronährstoffe, die in grösseren Mengen benötigt werden,
Eisen (Fe), Mangan (Mn), Kupfer (Cu), Bor (B) und weitere Spurenelemente als Mikronährstoffe, die nur in geringen Mengen verbraucht werden.
________________________________________________________________________________________
Wasserpflanzendünger


Diese Dünger sind bei richtiger und sachgemässer Anwendung absolut Garnelensicher.
Weitere Hinweise befinden sich im unteren Abschnitt dieser Seite.
 
Für erfahrene Benutzer stelle ich hier eine Excel Datei als Download zur Verfügung in der die Düngermengen berechnet werden können.(Microsoft Excel muss installiert sein)
Download Excel-Datei: Düngermengenberechnung
________________________________________________________________________________________
GS-Eisenvolldünger

10ml auf 100 Liter Wasser fügen folgende Nährstoffe zu:
0,100 mg/l Eisen
0,050 mg/l Mangan
0,004 mg/l Cu
0,004 mg/l Bor
0,002 mg/l Zink
0,004 mg/l Molybdän
1,000 mg/l Kalium
0,400 mg/l Magnesium
sowie Cobalt und Nickel, EDTA, DTPA, HEEDTA, Ascorbinsäure

Richtwerte Dosierung pro Woche auf 100Liter:
.
Aquarien viel Licht, Pflanzen und CO2:     10ml (Maximaldosis)
Normalaquarien ohne CO2:                        5ml
Garnelenbecken:                                     1-3ml (wenig Licht und Pflanzen)
Dieser Eisendünger eignet sich zum Zufügen von Spurennährstoffen/Eisen und sollte immer verwendet werden, da es in den meisten Aquarien an Eisen und Spurenelementen mangelt. (helle Triebspitzen, weisslich gelbe Blätter an Wasserpflanzen sind Mangelsymptome)
GS-Eisenvplldünger
________________________________________________________________________________________
GS-NPK Komplett

1ml auf 50 Liter Wasser fügen folgende Nährstoffe zu:
1,00 mg/l Nitrat
0,10 mg/l Phosphat
1,00 mg/l Kalium
 
Richtwerte Dosierung pro Woche auf 50Liter:
Aquarien viel Licht, Pflanzen und CO2:     7-10ml
Normalaquarien ohne CO2:                        2-5ml
Garnelenbecken:                                        1-3ml (wenig Licht und Pflanzen)
Der NPK Dünger eignet sich besonders für aufgesalzenes Osmosewasser, da dieses keinerlei Nährstoffe mitbringt. Die enthaltenen Nährstoffe sind aufeinander abgestimmt und sollten gleichmässig verbraucht werden. Nicht anwenden bei erhöhten Nitrat oder Phosphatwerten.
GS-NPK komplett
________________________________________________________________________________________


Einzel-Dünger-Komponenten GS-Pro:

Die Einzel-Dünger finden Verwendung um Nährstoffkonzentrationen professionell anzupassen.  
__________________________________________________
GS-Pro Nitrat/Kalium

1ml auf 50 Liter Wasser fügen folgende Nährstoffe zu:
 
1,00 mg/l Nitrat
0,60 mg/l Kalium
________________________________________________________________________________________
GS-Pro Nitrat   (Kaliumfrei)

1ml auf 50 Liter Wasser fügen folgende Nährstoffe zu:
 
1,00 mg/l Nitrat
0,20 mg/l Magnesium
________________________________________________________________________________________
GS-Pro Phosphat

1ml auf 50 Liter Wasser fügen folgende Nährstoffe zu:
 
0,10 mg/l Phosphat
0,04 mg/l Kalium
________________________________________________________________________________________
GS-Pro Kalium

1ml auf 50 Liter Wasser fügen folgende Nährstoffe zu:
 
1,00 mg/l Kalium
________________________________________________________________________________________
GS-Pro Eisenvolldünger (Kaliumfrei)

10ml auf 100 Liter Wasser fügen folgende Nährstoffe zu:
0,100 mg/l Eisen
0,050 mg/l Mangan
0,004 mg/l Cu
0,004 mg/l Bor
0,002 mg/l Zink
0,004 mg/l Molybdän
sowie Cobalt und Nickel, EDTA, DTPA, HEEDTA, Ascorbinsäure

ohne Kalium und Magnesium
________________________________________________________________________________________


Um öfter gestellte Fragen zu beantworten:

Eisenvolldünger wird immer benötigt und zusätzlich zu den anderen Düngern dosiert.
.
NPK Komplett-Dünger eignet sich für aufgesalzenes Osmose-, VE- oder Regenwasser, da in dem Wasser nichts an Düngern enthalten ist. Die Nährstoffe sind zueinander passend ausgelegt. Für nährstoffarmes Leitungswasser kann er ebenfalls sehr gut verwendet werden.
.
NPK in Verbindung mit Eisenvolldünger zu ungefähr 2:1 Mengen (2ml NPK : 1ml Eisen) stellen eine Komplettversorgung der Wasserpflanzen dar.
.
Einzel-Dünger eignen sich zur Anpassung einzelner Nährstoffe. Oftmals werden diese Einzeldünger bei Leitungswasser verwendet. Hier muss man messen was das Leitungswasser an Nährstoffen mitbringt und durch die Einzel-Dünger entsprechend ergänzen, sodass ein gutes Nährstoffverhältnis eintsteht.
.
Grundsätzlich ist jedes Aquarium verschieden und die Dosierungen können nur Anhaltspunkte darstellen. Der Nährstoffhaushalt eines Aquariums ist abhängig von Licht, CO2, Besatz und Futtereintrag. Deshalb muss für jedes Aquarium die Dosierung individuell ausprobiert werden. Mit weniger Dünger starten und langsam an die Düngemenge herantasten.
________________________________________________________________________________________
Anwendung in Garnelenbecken
 
Garnelenbecken werden oft mit aufgesalzenem Osmosewasser betrieben. Dieses Wasser bringt kaum Nährstoffe für Pflanzen mit und deshalb eignet sich hier besonders der Eisenvolldünger in Kombination mit dem NPK
Wir düngen unsere Garnelenbecken knapp bzw. kaum nachweisbar. Dazu werden bei uns einfach 1-2ml Eisendünger und 1-3ml NPK auf 50 Liter Aquariumwasser pro Woche zugegeben. Die Nährstoffe sind mit Tests kaum nachweisbar und die Pflanzen wachsen trotzdem gut. Hohe Dosierungen bringen bei Garnelenbecken kaum Verbesserung des Pflanzenwuchses weil hier oft das CO2 Mangelware ist.
Wir benutzen gern Hornkraut als "Zeigerpflanze", bekommt das Hornkraut helle Triebspitzen....gibts eine geringe Dosierung beider Dünger zu 2NPK:1Eisen Mengenanteilen. Nach paar Tagen sind die Spitzen dann wieder grün.
Der NPK darf nicht bei hohen NO3 oder PO4 Werten im Becken angewendet werden, in diesem Fall nur Eisenvolldünger verwenden.
________________________________________________________________________________________

Anwendung in Pflanzenbecken

Die Anwendung in Pflanzen-/ Fischbecken richtet sich danach ob diese mit oder ohne CO2 Zufuhr betrieben werden. Mit CO2 Zufuhr sollte der Gehalt an Nährstoffen etwas höher liegen, sodass immer von allem etwas vorhanden ist.
Das Standard-Nährstoffverhältnis sollte in etwa 1NO3 : 0,1PO4 : 1K betragen. In dieser Konstellation kann man davon ausgehen das alle Nährstoffe gleichmässig restlos verbraucht werden. 
Beispiel:
10mg/l NO3 : 1mg/l PO4 : 10mg/l K  oder auch
5mg/l NO3 : 0,5mg/l PO4 : 5mg/l K.

Standard-Nährstoffverbrauch im Aquarium pro Woche: 
Pflanzen-Aquarien mit CO2, viel Licht:
NO3  10 mg/l
K      7-10 mg/l
PO4  0,5-1 mg/l
FE    0,05-0,1 mg/l

Normal-Aquarien ohne CO2:
NO3  2-5 mg/l
K      2-5 mg/l
PO4  0,25-0,5 mg/l
FE    0,025-0,05 mg/l

Hierbei ist der Besatz und der Futtereintrag zu berücksichtigen, denn dadurch entstehen ebenfalls Nährstoffe. Bei Verwendung von Leitungswasser sollte man nachschauen was das Wasser schon an Nährstoffen mitbringt.
Zur Anpassung der Nährstoffverhältnisse bieten sich die Einzeldünger aus der GS-Pro Serie an. Hiermit können einzelne Nährstoffe gezielt ergänzt werden. 

Praktisch gibt es zwei Wege um einen guten Pflanzenwuchs zu erhalten:

Entweder düngt man die Becken nach dem Wasserwechsel auf entsprechende Werte auf (Stossdüngung) oder man düngt nach Gefühl und Aussehen der Pflanzen geringe Mengen in kurzen Abständen (Tagesdüngung). 

Beide Methoden funktionieren gut, jedoch muss man immer Erfahrungen sammeln und für sich die beste Methode herausfinden. Jedes Becken ist vom Nährstoffverbrauch auch unterschiedlich, die Dosierung der Dünger sollte also individuell angepasst werden. Dabei lautet die Grundregel: "viel hilft nicht immer viel" sondern die Düngung muss angepasst und sinnvoll durchgeführt werden. Dazu den Pflanzenwuchs beobachten und eventuell ab und zu mal einen Tropfentest durchführen. Eine angepasste und sinnvolle Düngung schont ebenfalls den Geldbeutel. 

________________________________________________________________________________________
Falls Fragen offen sind oder Beratungsbedarf besteht, kontaktieren Sie mich bitte telefonisch oder über das Kontaktformular.